Wir lieben Äpfel

Freitag, 29. August 2014

mega schokoladig
Apfel- Schokoladen- Kuchen

Das Rezept findet ihr im Buch: Zucker, Zimt und Liebe


Zutaten für 1 Sprinform Durchmesser 20cm



3 kleine Äpfel
etwas Zitronensaft
250g Zartbitterschokolade, grob gehackt
160ml Sahne
3 Eier, getrennt
4EL Speisestärke
3 EL Honig oder Ahornsirup
3 EL gehobelte Haselnüsse
1EL brauner Zucker

Ofen auf 190Grad vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen und den Rand leicht buttern. Die Äpfel schälen, Kerngehäuse ausschneiden, würfeln und Zitronensaft darüberträufeln. Ich habe dünne Scheibchen geschnitten.
Die gehackte Schoki in eine Schüssel geben. Sahne im Topf aufkochen lassen und sofort über die Schoki gießen, kurz ruhen lassen. Dann so lange umrühren, bis sich eine cremige Masse ergibt.

Nach und nach Eigelbe unterrühren. Dabei immer erst das nächste Eigelb zufügen, wenn das vorige vollständig eingerührt ist. Speisestärke ebenfalls unterrühren. Eiweiße steif schlagen und dabei den Honig einrühren. Ein Drittel des steifen Eiweißes zum Schokiteig geben und gut vermischen. Den Rest des Eiweißes vorsichtig unterheben.


Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und mit Äpfeln bedecken. Mit gehobelten Haselnüssen und braunen Zucker bestreuen.

Den Kuchen 35-40 Minuten im Ofen backen. Anschließend soll er noch feucht sein wie ein Brownie, also nicht zu lange backen.

Das wäre doch was fürs Wochenende? Oder für den nächsten Besuch bei der Freundin, Schwester...

Das schreit ja quasi nach Linkpartys: artof66; Freutag, kruemelmonsterag, meertjes-stuff



Manu

Kommentare:

  1. Schaut sehr lecker aus der Kuchen.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  2. Boah..... also wenn Äpfel so lecker daher kommen kann doch niemand widerstehn..... hmmmmmmm!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Meine Güte, was für ein Apfel-Schokoladen-Traum... yummy!
    Alles liebe, nina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Manu, hallo Kat,
    ich freue mich ja so! Und wollt ihr wissen warum? Vor wirklich sehr vielen Wochen hatte ich euren wunderschönen Blog (ganz nach meinem Geschmack...so wie auch der heutige Apfelkuchen ;-)) gefunden und leider wieder aus den Augen verloren. Einfach nicht richtig euren Blognamen gemerkt und mich nicht gleich als Leser eingetragen. Und heute bin ich durch Zufall wieder auf euch getroffen.
    Ich mag sehr was ihr da immer so werkelt und liebevoll bastelt, näht und backt. Daher komme ich euch ab sofort ganz oft besuchen. Keine Angst, natürlich nur virtuell ;-).
    Habt ein schönes Wochenende.
    Ganz liebe Grüße.
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh wie lecker! Ich liebe Apfelkuchen... *mjam*
    Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr Euch nächsten Sonntag beim "Sweet Treat Sunday" auf meinem Blog verlinken (und natürlich auch jeden darauf folgenden Sonntag *zwinker* Dort werden süße Versuchungen, die unter der Woche oder am Wochenende gebacken wurden gesammelt. Das müssen nicht zwingend Kuchen sein, sondern darf auch gerne eine süße Hauptspeise, Dessert, selbstgemachtes Eis, etc. sein.

    Ich freue mich, wenn Ihr mitmacht!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. <3 Ich glaube, den werde ich mir diese Woche auch noch mal genehmigen :) zu lange her, dass ich das Buch geschrieben und die Kuchen gekostet habe :)

    Liebste Grüße!

    Jeanny

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...