Brunch für meine Mädels

Dienstag, 19. Mai 2015

Juhuuu Geburtstag super dieses Jahr verbracht! Der Tag fing mit einem Brunch mit meinem Mädels an.




Außer dem obligatorischen Brötchen und lecker Bretzeln gabs natürlich auch was Hausgemachtes! Was super schmeckt auf frischen Brötchen ist ein selber gemachter Kokosaufstrich, den mache ich immer wieder, weil er immer etwas besonders leckeres ist.

Was ich noch sehr gut empfehlen kann:


Mein erster Tipp



Diesen superleckeren Erdbeerkuchen ohne Backen mit fruchtigen Erdbeeren....mmhhhh. Das Rezept findet ihr im Buch "Fräulein klein läd ein", das hatten wir euch schon hier vorgestellt. Darin findet ihr noch mehr superleckere Sachen. Der Kuchen nennt sich im Buch No-Bake-Erdbeer-Cheesecake und gelingt immer, ich hab ihn nun schon mehrfach probiert, weil er ja so lecker ist. Genau das richtige, wenn es draußen so heiß ist.


Das Urteil meiner Testerinnen (vom Kuchen) sehr lecker, auch meine Tochter hat ihn ratz fatz verputz.



Mein zweiter Tipp
Lecker, lecker Erdbeersirup!!! Der schmeckt im Sekt oder auch mit Sprudel, auf Eis oder auch auf Kuchen oder im Joghurt.... Selber gemacht ist er so fruchtig, unglaublich. Ich habe ihn euch schon einmal gezeigt (hier), weil ich so begeistert bin. Das Rezept findet ihr im Buch: Geschenke aus dem Obstgarten von Markus Hummel, blv Verlag. Das Buch haben wir euch auch schon gezeigt, hier findet ihr es.




Mein dritter Tipp
Was auch eine leckere Kleinigkeit sein kann sind crumbles. Hier wird ja oft Kuchen mit Boden gebacken, aber crumbles sind eine fruchtige Alternative, welche sich auch gut in kleine Gläschen umfüllen lässt. Ich habe mich für Apfel-Mango-Crumbles im Glas entschieden. Das Rezept findet ihr im Buch: Zucker, Zimt und Liebe (daraus habe ich euch auch schon den tollen Schokoladenkuchen gezeigt).


Mein vierter Tipp
Überraschend und voll lecker ist diese kleine Köstlichkeit. Da es ja so viel süßes zum Brunch schon gibt, braucht der Tisch unbedingt noch eine herzhafte Kleinigkeit. 
Das Rezept dazu:
Mini-Gugelhupfe mit geräuchertem Schinken und Kräutern der Provence
Man braucht: für 15 kleine Mini-Gugelhupfe
50g Mehl
1/2TL Backpulver
1Ei
50ml flüssige Sahne
1 1/2EL Milch
1 1/2 EL Olivenöl
50g geräucherten gewürfelten Schinken
1TL Kräuter der Provence
Pfeffer


# Backofen auf 200Grad vorheizen
# Mehl mit Backpulver mischen, Ei+Milch+Sahne+Milch+Olivenöl verrühren,   Räucherschinken+Kräuter der Provence und Pfeffer dazugeben
# Teig in die Form geben
# 25 min bei 200Grad backen
# 10 min ruhen lassen, dann aus der Form nehmen

Aber Vorsicht! Die sind do lecker, dass ich die erste Fuhre gleich aufgegessen hatte und ich noch eine extra für den Brunch backen musste.

Mein fünfter Tipp - die Deko





So ein kleines Fest braucht auch eine schöne schnelle Deko. Dafür einfach Faltrosetten , solche kann man auch schnell bestellen. Ich bestelle das auch gern bei MeinCupcake, die liefern superschnell und haben alles für Muffins und süße Deko. Diese Faltrosetten braucht man ja nur auseinader falten, ich mache sie mit einer Büroklammer zusammen, dass sie nicht wieder zusammenklappen und dann einfach mit Klebeband am Bändchen ans Fenster kleben.


Und so schnell wie sie kleben hat man sie auch wieder zusammengeklappt und im Schubkasten verstaut, sowas von praktisch!

Also Mädels, dann wünsche ich euch viel Spaß bei eurer kleinen girls Party!

Ich schau jetzt erstmal bei  meertjes-stuff vorbei.



Manu

Kommentare:

  1. Nachträglich noch herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. Vielen Dank für die tollen Rezepte, den Kuchen werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Meine Jungs werden bestimmt begeistert sein.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Der ist auch nicht so groß, daher ideal für ein Familienwochenende. Schmecken lassen!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manu,
    wow das sieht ja nach einem himmlischen Buffet aus :)
    Eine Leckerei sieht zauberhafter aus als die andere!
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...