Mittwochs mag ich ... Zwiebelchutney

Mittwoch, 30. April 2014

Also gleichmal vorne weg, ich hab ganz schön viel geweint für euch!



Diesen   


mein Zwiebel Chutney! 
Wieso? 
Weil ich unbedingt grillen will dieses Wochenende! 
Und nichts passt besser zu Grillgut als Chutney!!
Alle die jetzt lachen ( hier ist totales **** Wetter angesagt)- ich fahr dieses Wochenende nach Wien und dort wird es schön!!!
Und wehe wenn nicht!
 

  
Aus dem Buch
von  Lisa NieschlagLars Wentrup  kochen wir diesemal:


Zwiebel Chutney

Ich mag Chutneys, je nachdem wie man sie macht, passen sie eigentlich zu allem!
Am besten natürlich zu deftigen Fleisch.
Also genau das richtige fürdie kommende Grillsaison.
So ein Glas ist auch ein wahnsinnig tolles Mitbringsel für einen Grillabend.




Ihr braucht:
 
400g rote Zwiebeln
1 Stück  frischer  Ingwer (etwa 15g)
1 getrocknete Chillischote
150g Zucker     
175ml Essig
1Tl Senfkörner
Salz



Und so einfach geht es:
Zwiebeln und Ingwer schälen und beides fein hacken.
Chillischote von Samen befreien und klein schneiden.
Zucker in einem Topf schmelzen und goldbraun karamellisieren lassen.

Zwiebel, Ingwer und Chili zum Karamell geben.
Essig und 100ml Wasser zugießen.
Gut verrühren, bis sich der Karamell gelöst hat.
Senfkörner dazugeben und alles ca. 15min bei mittlerer Hitze einkochen lassen.

Chutney mit Salz abschmecken und noch heiß in sterile Gläser füllen.

 Und bloß nicht über den Topf mit der Nase, geht das geheule wieder los!



Tipp von mir:
ihr könnt  auch gerne Früchte mit kochen.
Es machen sich besonders gut Birnen und Zwetschgen

Hier mein Chutney im Retrolook:



Laßt es euch schmecken! 
( Puhhhh meins ist ganz schön scharf geworden)
Das Chutney darf natürlich auch zu Meertje.


Katrin


*** Vielen Dank an den Hölker Verlag für das kostenlose Bereitstellen dieses tollen Buches ***

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...